Als Latex werden verschiedene Substanzen bezeichnet, wie auch der Milchsaft des Kautschukbaumes. Nach der Behandlung durch Räuchern und Walzen entsteht aus dem Milchsaft Naturkautschuk. Durch das Einbringen von Schwefel und anschließendes Erhitzen ( Vulkanisieren ) wird das Material verfestigt. Heraus kommt uns bekanntes Gummi oder Latex. Syntetisch hergestelltes Gummi aus Erdöl wird ebenfalls als Latex bezeichnet, weil die chemische Struktur identisch ist.